Helmholtz Gemeinschaft

Search
Browse
Statistics
Feeds

Paralysierung der anoxygenen Energie(ATP)bildung bei autonomer Persistenz des Spaltungsstoffwechsels

Item Type:Article
Title:Paralysierung der anoxygenen Energie(ATP)bildung bei autonomer Persistenz des Spaltungsstoffwechsels
Creators Name:Windisch, F. and Heumann, W. and Roick, H. and Schubarth, K.
Abstract:Durch Blockierung des Phosphatakzeptors ADP mittels 2.4-Dinitrophenol (2.4-DNP) laesst sich, wie in vorliegenden Versuchen mit Saccharomyceten verifiziert, die anoxygene Energie (ATP) bildung von der Gaerung „abkoppeln“. Unter dem antimetabolitischen Eingriff wird der anoxygene Energie-prozess vollstaendig stillgelegt (totale Sistierung der Anoxysynthese), waehrend die Gaerung dadurch in keiner Weise beeintraechtigt wird, sondern mit unverminderter Intensitaet weitergeht. Sie ist also, unabhaengig von angeblich „obligaten Bindungen“ an das Adenylsaeuresystem, autonom voll funktionsfaehig. Der hiernach gegebene experimentelle Tatbestand, dass die Gaerung ohne obligate Adenylsaeure-Reaktionen (Substrat-Dephosphorylierung auf ADP, Entstehung von Gaerungs-ATP) ablaufen kann, ist weder mit der geltenden Dissimilationstheorie von Embden-Meyerhof-Parnas, noch mit der Pasteurschen Energielehre (endergonische Korrelation zwischen Atmung und Gaerung) in Einklang zu bringen. Im Zusammenhang hiermit wird die Bedeutung des kuerzlich von uns aufgedeckten anoxygenen Energieprozesses erkennbar, der - im Gegensatz zum Spaltungsstoffwechsel - durch 2.4-DNP hemmbar ist, ohne dass die Gaerungsintensitaet dabei eine Abwertung erleidet.
Source:Zeitschrift fuer Naturforschung B
ISSN:0932-0776
Publisher:VZN (Germany)
Volume:15 b
Number:11
Page Range:714-720
Date:November 1960
Official Publication:https://doi.org/10.1515/znb-1960-1105

Repository Staff Only: item control page

Open Access
MDC Library